DE I EN I BKS
Kalle Austria Team

NEWS 12.09.2015 - "Tradition und Individualität – Der Textildarm"

Aus einer Notlösung wird ein Verkaufsschlager

Tradition und Individualität – Der Textildarm
Die Legende berichtet, die norddeutschen Bauern hätten die Ärmel ihrer abgetragenen Hemden abgeschnitten und zugeknotet, um darin Fleisch zu reifen und für mehrere Monate haltbar zu machen. Diese Hemden waren aus Leinen, und daher sagt man immer noch mancherorts „Leinendarm“ zu dem, was heute in Wirklichkeit Baumwolle oder Viskosegewebe ist. In den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts begannen kleine Betriebe im Raum Osnabrück, diese Textildärme industriell herzustellen und daraus ein vielfältiges Sortiment an Farben, Formen und Drucken zu entwickeln.

Die daraus entstandenen Unternehmen Oskuda und Texda gehören heute als Werk „Oskutex“ zur Kalle-Gruppe. Da diese Därme nicht extrudiert, sondern aus flachem Textilgewebe zugeschnitten und genäht werden, bietet sich das Material geradezu an, individuelle Formen ohne Einschränkung der Fantasie zu entwerfen. Natürlich orientierte man sich zunächst an den tierischen Organen und imitierte Butten, Fettenden, Mägen, Krausen, doch bald schon wurden für die Feste des Jahres auch Osterhasen, Kürbisse und Weihnachtsmänner gestanzt und genäht. Dazu gibt es eine hochentwickelte Siebdruckerei, in der auch in kleinen Stückzahlen passgenaue Motive auf jedes einzelne Stück gedruckt werden können.

Tradition und Individualität – Der Textildarm
Der klassische Textildarm ist hervorragend für eine natürliche Rohwurstreifung geeignet, mit oder ohne Edelschimmel. Im Laufe der Zeit kam zu dem reinen durchlässigen Gewebe die Barrierebeschichtung hinzu, so dass es heute auch ausgezeichnete Textilhüllen für Koch- und Brühwürste gibt. Und einen Kompromiss zwischen der Tradition und der Produktivität im modernen Fleischbetrieb findet man auch, indem gerade oder wellenförmig genähte Textildärme in geraffter Form angeboten werden. Die Naht bietet sich gleichzeitig als eine Öffnungshilfe an, die fast wie ein Reißverschluss aufgeht.

In der Bedientheke, dem Präsentierteller jedes Marktes, machen sich Würste im Textildarm besonders appetitanregend. Handwerkskunst und Regionalität lassen sich hervorragend ausdrücken, Spontankäufe werden ausgelöst. Der Textildarm hat einen Siegeszug in viele Teile der Welt angetreten und wird heute gleichwertig neben Natur-, Kollagen- und Faserdarm als Wursthülle mit Traditionsoptik angesehen.

 

 

RECENT

New Value Added Casings Customer Guide - 14.08.2017

Pierre war da - 04.08.2017

Ferm PR Video - 24.07.2017

VALUE ADDED CASINGS - Hülle mit Mehrwert - 24.03.2017

Hoher Besuch bei Kalle Austria - 10.03.2017

Nalo CelloFerm - 22.03.2016

Tradition und Individualität – Der Textildarm - 12.09.2015

Kalle Kunststoffhüllen – Schälen nach Wunsch - 13.02.2015

Durchlässige Kunststoffdärme im Kommen - 07.11.2014

Nalobar PR Video -16.08.2014


Kalle Austria GmbH

Industriestrasse 9 / 3

A - 2353 Guntramsdorf

Impressum

AGB

© 2016